Regeln zum Schutz vor Corona

Version vom 08.04.2021: auf Basis der Verordnung des

Landes NRW vom 29.03.2021

Wir schützen unsere Gesundheit und die der anderen: Bitte lasst uns alle dementsprechend

vernünftig und verantwortungsbewusst handeln! 

1. Es darf nur spielen, wer über das elektronische Platzbuchungssystem gebucht hat und somit registriert ist (4 Wochen Nachverfolgbarkeit ist die behördliche Auflage!). Die Anlage ist nur für Mitglieder der Tennisabteilung geöffnet; Gästen ist das Betreten zuerst einmal bis auf weiteres nicht erlaubt. Menschenansammlungen sind zu vermeiden. Auf der Anlage ist ein Mindestabstand von 5 m zu anderen Personen zu halten.

2. Kontaktfreiheit ist ein Muss: jeglicher Körperkontakt ist zu vermeiden.

3. Einzel sind erlaubt. Doppel sind nur erlaubt zwischen: 

  • 4 Personen aus einem Haushalt

  • 3 Personen aus einem Haushalt plus eine weitere Person

  • Mindestabstand von 1,5m zwischen den Teilnehmern einhalten. Personen aus einem Haushalt müssen den Mindestabstand natürlich nicht einhalten.

4. Das Einzeltraining für Erwachsene und Kinder/Jugendliche ist erlaubt

 

Gruppentraining für Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren ist für eine Gruppe von bis zu 4 Jugendlichen plus Trainer erlaubt.

5. Jeder Spieler hat die Bank auf seiner Seite zu nutzen: Tennissachen auf die jeweilige Bank, getrennt vom Spielpartner legen.

6. Vor und nach dem Spiel sind die Hände gründlich zu reinigen. Zwischen den Toiletten unten befindet sich ein Desinfektionsspender oder gerne kann auch eigenes Desinfektionsmittel zum Platz mitgebracht werden.

7. Nach dem Spiel ist die Anlage zügig zu verlassen.

8. Umkleiden und Duschen sind gesperrt und dürfen nicht benutzt werden.

9. Die Gastronomie bleibt vorerst auf behördliche Anordnung hin geschlossen. Die Nutzung der Terrasse für lockere Zusammenkünfte oder Gespräche bleibt bis auf weiteres untersagt.

10. Bei Symptomen wie erhöhte Temperatur, allgemeine Schlappheit, trockener Husten, grippeähnliche Ansätze ist der Zugang zur Anlage nicht gestattet. Tauchen diese Symptome während der Aktivität auf der Anlage auf, bitte sofort den Arzt aufsuchen, bzw. im Fall von Jugendlichen, Eltern ansprechen, um evtl. weitere Maßnahmen zu treffen.Bei positiver Testung Corona Beauftragten und Vereinsvorstand umgehend informieren, damit festgestellt werden kann, ob der Spielbetrieb aufrechterhalten werden kann. Hier besteht für den Verein eine Meldepflicht an das zuständige Gesundheitsamt.

Training der Tennisschule 

Für die Trainingsstunden mit den Tennislehrern der Tennisschule Elias gelten exakt dieselben Grundsätze wie oben. Den genauen Ablauf, die Einteilung der Trainingsgruppen und die ordnungsgemäße Umsetzung der Schutzregeln obliegt den Tennislehrern, deren Anweisungen strikt Folge zu leisten ist, da diese über die Direktion des Tennisverbandes detaillierte Anweisungen zur Durchführung von Tennisstunden erhalten haben. 

 

Bei Fragen bitte kontaktiert:

Corona-Beauftragter: Jochen Berg 

jochen.berg@sg-kaarst.com

Abteilungsleitung: Achim Lubbe

achim.lubbe@sg-kaarst.com

Infektionen eindämmen mit der Corona-Warn-App

Seit dem 16. Juni gibt es in Deutschland die Corona-Warn-App. Sie informiert Nutzerinnen und Nutzer, wenn sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten. So sollen Infektionsketten des Coronavirus möglichst früh erkannt und unterbrochen werden. Der Erfolg der App ist davon abhängig, dass möglichst viele sie nutzen.

So funktioniert die Corona-Warn-App:

Hinweis: Durch den Aufruf des Videos werden Sie auf die Seite von Dritten weitergeleitet. Auf den Umfang der von diesem Anbieter gespeicherten Daten hat die SG Kaarst Tennisabteilung keinen Einfluss.